Kartenlegen

Kartenlegen: Die Zukunft steht geschrieben

Kartenlegen macht Spaß. Egal ob sich jemand die Karten legt oder legen lasst. Es ist spannend, die Zukunft ein wenig auf den Kopf stellen. Nun – dass die Zukunft bereits geschrieben ist, ist eigentlich eine Lüge. Beim Kartenlegen handelt es sich immer um eine Momentaufnahme. Das Ganze lässt in etwa so erklären. Wenn jemand einen Urlaub bucht, so plant er, dort hinzufahren. In den Karten wäre die Reise also bereits spruchreif. Der Urlauber kann jedoch immer noch entscheiden, ob er den Urlaub absagt oder irgendwo anders hinfährt. So ist es auch mit den Karten.

Wenn der Mensch sein Schicksal immer wieder ändert, wird sich auch das Kartenbild verändern. Das ist leider ein großes Problem. Deswegen muss jeder, der ans Kartenlegen glaubt, auch loslassen können. Loslassen bedeutet, die Sache annehmen und das Leben weiter leben. Wer ständig auf etwas wartet, wird einen wichtigen Puzzlestein verpassen und das, wäre nicht optimal.
Kartenlegen mit unterschiedlichen Kartendecks

Auf Astrowolke.de gibt es einige tolle Kartendecks zu entdecken. Die wichtigsten Karten werden vorgestellt und es gibt auch die Möglichkeit, die einzelnen Karten zu ziehen. Was ist der Unterschied zwischen Engelkarten und Skatkarten? Lassen sich Lenormandkarten leichter lernen wie Kipperkarten? Fragen über Fragen, die allesamt auf der Astrowolke beantwortet werden. Einsteiger und Fortgeschrittene werden hier so einiges entdecken. Wer sich noch unsicher ist, welches Deck das richtige ist, wird sicherlich einige Fragen hier beantwortet bekommen. Einfach stöbern und in eine ganz eigene Welt eintauchen.
Übung macht den Meister

Kartenlegen macht Spaß, vor allem dann, wenn es einmal richtig beherrscht wird. Wie im wahren Leben heißt es aber auch hier – Übung macht den Meister. Von heute auf morgen wird es niemand können. Wer dran bleibt und immer wieder Neues entdecken möchte, wird schon bald zum Meister montieren. So schwer ist es nämlich gar nicht. Dennoch gehört Übung dazu. Auswendig lernen kann jeder, die Frage ist nur, ob die Intuition bereits ausgiebig geprägt ist. Dies ist ein Faktor, der beim Kartenlegen wirklich wichtig ist.