Elemente im einsamen und zweisamen Leben

 

Wie auch im Charakter zeigen sich auch die Unterschiede zwischen den Elementen auch in der Beziehungsfähigkeit. Sie leben und erleben die Beziehungen auf ganz unterschiedliche Weise. Dies betrifft nicht nur die Paarbeziehung, sondern auch das Leben mit anderen Mitmenschen.

Feuer

Das Element Feuer zeigt sich von einer sehr charakterstarken Seite. Kommt es zu Auseinandersetzungen treiben sie es immer weiter nach oben. Woher sie diese Kraft schöpfen, kann bei Feuer beispielsweise auf die Reibung geschoben werden. Kommt es zur Beziehung mit anderen Menschen leben sie ebenfalls ihr Temperament aus. Dies zeigt sich unter anderem in Unternehmenslust, Schwung, Leidenschaft und wird hin und wieder von Streit und Dramatik begleitet. Ein Feuermann findet vor allem bei Luftfrauen die ersehnte und notwendige Harmonie. Feuer und
Erde passen ebenfalls gut zusammen, aber Stress ist ebenso an der Tagesordnung. Die Verbindung mit Wasser zählt als gefährlich und teilweise aussichtslos.butterfly-492536_1280

Wasser

Wassermenschen stellen vor allem die seelischen Belangen in den Vordergrund. Sie zählen nicht zu den Wortgewandten Elementen, was nicht bedeutet, dass es an Sensibilität fehlt. Sie können sich in die Menschen einfühlen. Die enorme Anpassungsbereitschaft bringt eine ständige Veränderung der Wassermenschen mit sich, welche auch in die Beziehung einfließt und nicht immer für das Gegenüber einfach ist. Erde und Wasser ergänzen sich in Beziehungen recht gut. Sie ist begleitet von Fruchtbarkeit und Halt. Mehr Harmonie ist der Beziehung zwischen Luft und Wasser gegeben, die von Sehnsucht und Gefühlen geleitet wird. Wasser und Feuer haben es hingegen schwer miteinander.

Erde

Erdmenschen fühlen sich am Wohlsten, wenn das Gewohnte Einzug hält. Für ihn ist es wichtig, für die Mitmenschen kann der immer wieder kehrende Trott sehr nervig und belastend sein. Sie bringen neben Sicherheit, Routine und Vertrauen in jede Art von Beziehungen. Damit schaffen sie es regelmäßig Mitmenschen zu beruhigen und auf den Boden zurückzuholen. Die Verbindung von Erde und Wasser bedeutet Fruchtbarkeit und Halt. Erde und Luft kann hingegen als praktisch, handfest in Verbindung mit Verstand beschrieben werden. Die Kraft des Feuers und die Härte der Erde führen zu regelmäßigen Konflikten.

Luft

Bei Luftmenschen fällt häufig auf, dass sie die Beziehung mehr theoretisch als praktisch leben. Individualität und Unabhängigkeit stehen an oberster Stelle. Die Unbekümmertheit macht einen oberflächlichen Eindruck und schafft es immer wieder Leichtigkeit in die Beziehungen zu bringen. Luft und Feuer geben einander Nahrung und Wärme, haben eine ansehnliche Harmonie. Luft und Erde zeigen sich von einer praktischen Seite, die mit Verstand und taktischem Handeln erweitert wird. Bei der Kombination aus Luft und Wasser sind Gefühle und Sehnsucht zu Hause, die von Worten begleitet werden.

 

Zusammenfassung der Themen